10 Tipps für einen perfekten Tag in Rio de Janeiro

Wofür ist Rio de Janeiro bekannt?

Die Strände von Rio de Janeiro zählen zu den schönsten der Welt – und seine Bewohner zu den freundlichsten! Die Geschichte und Kultur von Brasilien ist unter anderem geprägt von portugiesischen, japanischen, indischen und auch deutschen Siedlern. Die bunten brasilianischen Feste und Feierlichkeiten sind in der ganzen Welt berühmt.

Nicht weit von Rio de Janeiro erwarten euch grüne Berge, von denen ihr auf das blaue Meer und lange Sandstrände blickt. An den Stränden von Ipanema und Copacabana gibt es viele Hotels und Resorts. Hier könnt ihr tagsüber die Sonne genießen und an milden Abenden Straßenfeste besuchen, auf denen getanzt und Musik gespielt wird. Wir haben einige Tipps mit Aktivitäten in Rio de Janeiro für euch zusammengestellt – angefangen beim Besuch der monumentalen Christusstatue Cristo Redentor auf dem Corcovado bis hin zu Sambakursen.

1

Erste Station des Tages: Santa Teresa

Besucht die Mosaiktreppe Escadaria Selarón

Das auf einer Anhöhe gelegene Stadtviertel Santa Teresa ist für seine aus dem 19. Jahrhundert stammenden Plantagenhäuser, die verwinkelten Kopfsteinpflastersträßchen und seine herrliche Aussicht auf Rio de Janeiro bekannt. Die Straßenbahn Santa Teresa, eine historische Trambahn aus dem Jahr 1877, bringt zahlreiche Touristen aus der Innenstadt in das Viertel. Zu Fuß lassen sich die Sehenswürdigkeiten des Viertels, wie die mit Hunderten farbenfroher Mosaikteilchen dekorierte Selarón-Treppe, auf Portugiesisch Escadaria Selarón, am besten entdecken. Familien kommen im Kultur- und Ausstellungszentrum Parque das Ruinas, das sich nur 800 Meter südöstlich der Selarón-Treppe befindet, auf ihre Kosten.

Lage: Santa Teresa, Rio de Janeiro - Bundesstaat Rio de Janeiro, Brasilien

  • Familien
  • Geschichte
  • Foto
  • Budget
  • Singles
  • Gruppen

Foto von Adam Jones, Ph.D. (CC BY-SA 3.0) zugeschnitten, angepasst, unscharf gemacht

2

Nicht verpassen: Cristo Redentor

Erlebt das berühmte Denkmal auf dem Corcovado aus nächster Nähe

Die berühmte Cristo-Statue ist von fast überall in Rio de Janeiro zu sehen. Hoch oben auf dem Corcovado thront die mit 38 Metern Höhe größte Art-Déco-Skulptur weltweit. Wer den Berg gerne zu Fuß erklimmen möchte, steht am besten früh auf, um die Mittagshitze und den großen Touristenansturm zu vermeiden. Alternativ könnt ihr mit der Zahnradbahn bis zum Fuß der Statue fahren, oder mit dem Taxi bis zum Parkplatz und von dort mit dem Shuttlebus weiter bis ganz nach oben.

Lage: Parque Nacional da Tijuca - Alto da Boa Vista, Rio de Janeiro - RJ, Brasilien

  • Geschichte
  • Foto
3

Eine Feijoada, bitte

Lasst euch Brasiliens leckeres Nationalgericht mit Reis und Orangenscheiben schmecken

Die Feijoada ist ein traditionelles brasilianisches Gericht aus schwarzen Bohnen und Schweine- oder Rindfleisch, das in einem Tongefäß gedünstet wird und meist am Wochenende auf den Tisch kommt. Als Beilagen werden Reis, Kartoffeln, Orangenscheiben, Salat und Soße serviert. Viele Restaurants in Rio de Janeiro fügen noch eigene Zutaten wie geräuchertes Schweinefleisch hinzu. Das reichhaltige Gericht wird am besten von einem süßen Nachtisch wie beispielsweise karamellisierter Bananenpastete oder Brigadeiro (brasilianisches Schokoladenkonfekt) abgerundet.

  • Essen

Foto von raphaelstrada (CC BY 2.0) zugeschnitten, angepasst, unscharf gemacht

4

Die Copacabana

Eine Runde Foot-Volleyball am Stadtstrand

Der Stand an der Copacabana ist bereits seit den 1960er-Jahren ein Touristenmagnet. Tagsüber lädt er zum Sonnenbaden und Wassersport ein, abends sorgen die belebten Bars an der Strandpromenade für Partystimmung. Der vier Kilometer lange Strand ist in sechs sogenannte Postos (Rettungsstationen der Badeaufsicht) unterteilt, die den Strandbesuchern unterschiedliche Freizeitaktivitäten und Sehenswürdigkeiten bieten. Die Abschnitte zwischen dem Copacabana Palace und dem JW Marriott Hotel Rio de Janeiro mit ihren zahlreichen Strandständen, Ballspielplätzen und abendlichen Live-Veranstaltungen sind im Sommer meist besonders gut besucht.

  • Familien
  • Foto
  • Gruppen
5

Shopping auf der Feira Hippie de Ipanema

Kunsthandwerk, Edelsteine ​​und Bikinis soweit das Auge reicht

Auf der Feira Hippie de Ipanema mit ihren über 500 Ständen gibt es nichts, was es nicht gibt! Der Markt findet im Freien unweit des Strands von Ipanema statt und zieht zahlreiche Strandbesucher, meist Touristen, an. Wer auf der Suche nach Schwimmbekleidung, Flip-Flops, Schmuck und brasilianischem Kunsthandwerk ist, wird hier garantiert fündig. Natürlich ist rund um die Feira Hippie de Ipanema auch für das leibliche Wohl gesorgt. Probiert typisches Street Food wie Acarajé (frittierte Kugeln aus Krabben und Augenbohnen), Bolinho de bacalhau (mit Kabeljau gefüllte Brandteigbällchen) und die unumgänglichen Açai-Bowls.

Lage: Praça General Osório - Ipanema, Rio de Janeiro - RJ, 20410-020, Brasilien

Geöffnet: Sonntags von 07:00 bis 19:00 Uhr

  • Shopping

Foto von Phil Whitehouse (CC BY 2.0) zugeschnitten, angepasst, unscharf gemacht

6

Wanderung auf den Pedra da Gávea

3-stündige Wanderung auf einen der höchsten Gipfel Rio de Janeiros

Der Pedra da Gávea ist einer der vielen Gipfel, die eine atemberaubende Aussicht über Rio de Janeiro bieten. Der Felsen überragt das Tijuca-Waldgebiet mit stolzen 840 Metern Höhe und fällt steil ins Meer ab. Je nach Fitnessniveau und Wanderroute lässt er sich in rund drei Stunden erklimmen. Manche Routen führen über einen steilen, etwa 30 Meter hohen Felsen. Wer eine solche Route wählt, sollte seine Kletterausrüstung im Gepäck haben.

Lage: Barra da Tijuca, Rio de Janeiro - Rio de Janeiro, Brasilien

  • Foto
  • Abenteuer

Foto von Jefferson Vieira de Melo (CC BY-SA 4.0) zugeschnitten, angepasst, unscharf gemacht

7

Nicht verpassen: Parque Lage

Kunstausstellungen in der Escola de Artes Visuais do Parque Lage

Der Parque Lage ist eine 1840 angelegte Gartenanlage im englischen Stil. Der über 50 Hektar große Naturpark liegt inmitten des Tijuca-Waldgebiets und kann mit hübschen Brunnen, Spazierwegen und farbenfrohen Pflanzen aufwarten. Höhepunkt ist das Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert, das eine Kunstschule und ein Café mit Blick auf einen Innenhofpool und eine üppige Bepflanzung beherbergt. Die Escola de Artes Visuais do Parque Lage (Hochschule für Bildende Künste) veranstaltet Kunstausstellungen, Jugendveranstaltungen und an Nationalfeiertagen auch Konzerte.

Lage: R. Jardim Botânico, 414 - Jardim Botânico - Jardim Botânico, Rio de Janeiro - RJ, 22461-000, Brasilien

Telefon: +55 21 2334-4088

  • Paare
  • Familien
  • Foto
8

Entspannen am Strand von Ipanema

Wo die Einheimischen Volleyball, Fußball und Beachtennis spielen

Der zwei Kilometer lange, weiße Sandstrand von Ipanema befindet sich im Süden Rio de Janeiros. An dem beliebten Küstenabschnitt reihen sich Kunstgalerien, Clubs und Bars aneinander, und kleine Läden verkaufen Schwimmkleidung und Souvenirs. Wie die meisten Strände in Rio ist auch der Strand von Ipanema in einzelne Abschnitte, sogenannte „Postos“, unterteilt. Am Posto 10 treffen sich die Sportfans zum Volleyball und Frescobol (Beachtennis), während Familien eher die ruhigeren Abschnitte 11 und 12 bevorzugen.

Lage: Ipanema, Rio de Janeiro - Bundesstaat Rio de Janeiro, Brasilien

  • Paare
  • Familien
  • Foto
  • Singles
9

Sambakurs in Pedra do Sal

Montagabend ist Samba-Abend

Pedra do Sal, auch Kleinafrika genannt, gilt als die Geburtsstätte des Samba. Jeden Montagabend erfüllen Live-Bands die Straßen des Viertels mit Musik und Tanz. Der historische Stadtteil liegt rund 1,5 Kilometer nördlich der Innenstadt Rio de Janeiros. Seine afrikanischen Wurzeln, die bis ins 17. Jahrhundert zurückreichen, sind bis heute deutlich spürbar. Der perfekte Ort, um das brasilianische Nationalgetränk Caipirinha zu schlürfen und dabei bis tief in die Nacht den Einheimischen beim Sambatanzen zuzusehen.

Lage: R. Argemiro Bulcão - Saúde, Rio de Janeiro - RJ, 20081-040, Brasilien

  • Paare
  • Nachtleben
  • Singles
10

Lasst den Tag in Lapa ausklingen

Eine Kneipentour auf der Avenida Mem de Sa

Lapa gilt unter den Einheimischen als das Bohème-Viertel Rio de Janeiros. Hier findet ihr die belebtesten Samba- und Choro-Bars der Stadt. Am Arcos De Lapa (Carioca-Aquädukt) finden Straßenfeste statt, auf denen an Dutzenden improvisierter Stände Caipirinhas und Cocktails angeboten werden und DJs aus dem Viertel bis tief in die Nacht Club-Beats spielen. Wer es etwas ruhiger angehen lassen möchte, findet in Bars wie dem Bero do Rato und dem Carioca da Gema auch Samba-Veranstaltungen in kleinerem Rahmen.

Lage: Lapa - Santa Teresa, Rio de Janeiro - Bundesstaat Rio de Janeiro, Brasilien

  • Paare
  • Nachtleben
  • Singles
  • Gruppen
Penny Wong | Reiseenthusiast

Planen Sie Ihre Reise