Bei einer Reise im Frühling nach Amsterdam dreht sich alles um Speisen im Freien, Nationalfeiertage und die bunte Blumenpracht in den Parks. Ein Blick auf feine Ostersüßigkeiten in den kunstvoll gestalteten Schaufenstern der Konditoreien lässt euch das Wasser im Mund zusammenlaufen. Bucht ein Hotel in Amsterdam im Frühling und freut euch auf eine unvergessliche Städtereise.

    1

    Amsterdam in voller Blüte

    • Foto
    • Budget

    Es gibt kaum eine bessere Art, den Winter zu verabschieden, als einen Spaziergang durch den Frühling im Vondelpark, Amsterdams größter Grünfläche. Eure Kamera solltet ihr dabei auf jeden Fall parat haben, um den strahlenden Regenbogen der Blütenpracht festzuhalten, die den Beginn der niederländischen Tulpensaison markiert. Nutzt das in der Regel milde Wetter bei Frühlingsreisen nach Amsterdam und genießt kühle Getränke auf einer der Außenterrassen am Kanal in der Nähe des Bloemenmarkt. Dieser schwimmende Blumenmarkt am Singelkanal bildet ein weiteres Farbspektakel Amsterdams.

    2

    Feierlichkeiten zum Königstag

    • Familien
    • Foto
    • Nachtleben

    Am 27. April geht ganz Amsterdam auf die Straße, um den Koningsdag (Königstag) zu feiern. Das gesamte Land schmeißt an diesem Datum eine ausgelassene Party – und zwar den ganzen Tag lang. Mit orangefarbenen Kleidern, Hüten und Perücken verwandeln die Amsterdamer die Stadt in ein knallorangenes Meer feiernder Massen – ein Erlebnis, das ihr euch bei einer Frühlingsreise nach Amsterdam nicht entgehen lassen solltet. Wenn ihr als Familie unterwegs seid, ist der Vondelpark der perfekte Ort zum Mitfeiern, während Partyfreudige in der Königsnacht (der Nacht vor dem Königstag) im Bezirk Jordaan voll auf ihre Kosten kommen. Mischt euch bei den lebhaften Straßenpartys der Königsnacht unters Volk und ruht euch dann auf jeden Fall gut in eurem Hotel in Amsterdam aus, damit ihr für die Feierlichkeiten am nächsten Tag fit seid.

    Foto von Vinicius Pinheiro (CC BY-SA 2.0) bearbeitet

    3

    Kunstmärkte

    • Shopping

    In der ersten Märzhälfte öffnen zwei der besten Kunstmärkte Amsterdams, die von Dezember bis zum Frühjahr Winterpause machen. Sonntags könnt ihr auf dem Kunstmarkt Artplein Spui unter freiem Himmel in den Skulpturen, Gemälden und Keramiken niederländischer und internationaler Künstler stöbern. Der Markt findet auf dem gleichnamigen Platz Spui im Zentrum von Amsterdam statt, in der Nähe des Amsterdam Museum. Ebenfalls im März wiedereröffnet wird der Kunstmarkt Thorbeckeplein in der Nähe des Rembrandtplein, wo jeden Sonntag lokale Künstler ihre modernen Werke ausstellen. Porträtmaler bieten dort ihre Dienste an und auf dem Musikpavillon geben eine Vielzahl von Musikern ihr Können zum Besten.

    Foto von mattmangum (CC BY 2.0) bearbeitet

    4

    Tulpenfelder

    • Foto

    Nutzt die Nähe Amsterdams zu Hollands farbenfrohen Tulpenfeldern während der Blühsaison im Frühjahr. Auf dem weltberühmten 32 Hektar großen Keukenhof in der Nähe der Stadt Lisse erwartet euch ein atemberaubender Farbenrausch, den ihr von der Hauptstadt aus in weniger als einer Stunde mit dem Zug erreicht. Die Gärten sind von März bis Mai geöffnet. In diesen zwei Monaten blühen hier farbenprächtige Tulpen, Hyazinthen und Narzissen, die euch tolle Fotomotive bieten. Wenn euch der Sinn nach etwas mehr Action steht, könnt ihr euch auch Fahrräder mieten und an den bunten Blumenfeldern der umliegenden Bauern vorbeiradeln.

    5

    Nationalfeiertage

    Nach den eher traurig-berührenden Aktivitäten zum Nationale Dodenherdenking, dem nationalen Totengedenktag am 4. Mai zum Gedenken an niederländische Gefallene, hellt der Befreiungstag (Bevrijdingsdag) am 5. Mai die Stimmung wieder auf. An diesem Datum wird dem Ende der deutschen Besatzung während des Zweiten Weltkriegs gedacht. Auf dem Museumplein (Museumsplatz) südwestlich des Zentrums wird das Amsterdam Liberation Festival mit Theateraufführungen und anderer Unterhaltung gefeiert. Später gibt es Konzerte entlang der Amstel vor einem ausgelassen feiernden Publikum.

    Foto von martin_vmorris (CC BY-SA 2.0) bearbeitet

    6

    Ostern in der Stadt

    • Familien
    • Essen

    Feiert Ostern doch dieses Jahr mit den Amsterdamern, die insbesondere an den Nationalfeiertagen Ostersonntag und -montag bester Laune sind. Probiert die köstlichen Kuchen und Kekse, die in den kunstvoll dekorierten Schaufenstern der Amsterdamer Patisserien präsentiert werden, und lasst euch auf den Stadtmärkten traditionelle niederländische Ostergerichte schmecken. Inmitten des stilvollen Art-déco-Ambiente des American Hotel am Leidseplein werden üppige Osterbrunchs serviert, während sich Familien bei Ostereiersuchen im Vondelpark tummeln.

    Foto von Jorge Royan (CC BY-SA 3.0) bearbeitet

    7

    Preisgekrönte Fotografie

    • Geschichte
    • Foto

    Anfang Mai findet in der Amsterdamer Oude Kerk (Alte Kirche) im Stadtzentrum die alljährliche Ausstellung zum Weltpressefoto statt, bei der preisgekrönter Fotojournalismus präsentiert wird. In den altehrwürdigen Hallen von Amsterdams ältester Kirche bietet sich die erste Gelegenheit, die kreativen, oft ergreifenden und manchmal schockierenden Fotos zu bewundern, die das ganze Jahr über von talentierten Fotojournalisten aufgenommen wurden. Danach begibt sich die Ausstellung auf eine internationale Tournee durch 100 Städte in 45 Ländern.

    Foto von Marie Thérèse Hébert & Jean Robert Thibault (CC BY-SA 2.0) bearbeitet

    Planen Sie Ihre Reise

    Maps