10 Tipps für einen perfekten Tag in Palermo

Wofür ist Palermo bekannt?

    Palermo ist ein wunderbares Beispiel für eine traditionelle italienische Stadt mit einem historischen Kern, der von modernen Gebäuden umgeben ist. Beim Namen der sizilianischen Hauptstadt kommt vielen die Mafia in den Sinn, doch diese Stadt ist vor allem eine beeindruckende Mischung architektonischer und dekorativer Stile der Byzantiner, Araber und Italiener. Wie viele italienische Städte hat auch das Zentrum von Palermo ein zeitloses Antlitz und vermittelt Besuchern das Gefühl, die Zeit sei stehengeblieben.

    Die historischen Gebäude, mit denen die Altstadt übersät ist, die lebendige Atmosphäre der Straßenmärkte, die nahegelegenen herrlichen Strände sowie die vortrefflichen Speisen und Weine hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Hier könnt ihr euch auf eine unvergessliche Reise nach Palermo an der Küste des Tyrrhenischen Meeres einstimmen.

    1

    Erster Stopp des Tages: die Piazza Pretoria

    Am Puls des historischen Zentrums von Palermo

    Die zentral in der Altstadt von Palermo gelegene Piazza Pretoria wird wegen der nackt dargestellten Figuren des berühmten Pretoria-Brunnens im Volksmund auch „Platz der Schande“ genannt. Der von eleganten palazzi, der Kirche Santa Caterina und dem Rathaus (Palazzo Pretorio) umgebene Platz ist der ideale Ausgangspunkt für eine Besichtigung der Altstadt.

    Um gleich ein Gefühl für die Stadt zu bekommen, geht 100 Meter nach Süden zum Anfang der Via dell'Università und trinkt auf der Terrasse des Caffè Ateneo einen caffè stretto, bevor ihr euch im historischen Stadtkern von Palermo auf Entdeckungsreise begebt.

    Lage: An der Via Maqueda im Zentrum der Altstadt von Palermo

    • Paare
    • Familien
    • Geschichte
    • Foto
    • Budget
    2

    Bummel durch die Altstadt von Palermo

    Unternehmt einen Spaziergang zu den prachtvollen Bauwerken von Palermo

    Beginnt euren Altstadtrundgang an den Quattro Canti, die als genauer Mittelpunkt der Altstadt von Palermo angesehen werden. Diese Kreuzung direkt an der Piazza Pretoria wird von 4 mit Brunnen verzierten Palazzi (den Quattro Canti) eingerahmt. Beim Rundgang durch die Altstadt von Palermo mit den herrlichen historischen Gebäuden, den barocken Palazzi und kunstvollen Skulpturen fühlt man sich in eine vergangene Zeit versetzt.

    Ihr könnt auch immer mal durch die engen Gassen zwischen den Hauptstraßen gehen, denn sie sind gute Abkürzungen. Überall gibt es viele Geschäfte, Bars und Trattorien, die zu einer Pause auf der Erkundungstour einladen.

    Lage: Westlich des Hafens von Palermo

    • Paare
    • Familien
    • Geschichte
    • Foto
    • Budget
    3

    Nicht verpassen: Kathedrale von Palermo

    Wahrlich ein Meisterwerk der Baukunst

    Die Ende des 12. Jahrhunderts erbaute Cattedrale di Palermo (Kathedrale von Palermo) ist ein bemerkenswertes religiöses Bauwerk, das viele Baustile in sich vereint, unter anderem den byzantinischen, die katalanische Spätgotik und den Neoklassizismus. Die Kathedrale ist innen wie außen ein wahres Meisterwerk – mit wertvollen Steinen geschmückt und historischen Kunstgegenständen gefüllt. Besucht die Kathedrale morgens, wenn ihr die Aussicht auf Palermo vom Dach der Kathedrale aus genießen möchtet.

    Lage: Via Vittorio Emanuele, 500 Meter westlich der Kreuzung Quattro Canti

    • Paare
    • Familien
    • Geschichte
    • Foto
    • Budget
    4

    Essen auf die Hand auf dem Bauernmarkt von Palermo

    Probiert leckeres sizilianisches Streetfood

    Den Mercato di Capo (Markt von Capo) genannten Bauernmarkt von Palermo sollte ihr unbedingt besuchen, wenn ihr gerne typische Leckereien probiert. Der Straßenmarkt beginnt an der Porta Carini, 200 Meter westlich des Teatro Massimo, und bietet eine große Auswahl an Waren, von frischem Obst und Gemüse über Fisch und Fleisch bis hin zu Andenken und Streetfood.

    Probiert 2 der beliebtesten lokalen Spezialitäten: sfincione (Pizza mit dickem Boden und Belag aus Tomatensoße, Zwiebeln und Caciocavallo-Käse) und arancine (nach Safran duftende Reisbällchen, die mit Garnelen und Pesto oder Spinat und geräuchertem Käse gefüllt sind). Danach könnt ihr in einer der vielen Bars in Marktnähe noch ein Glas Marsala-Wein probieren.

    Lage: Porta Carini, 200 Meter westlich des Teatro Massimo in der Altstadt von Palermo

    Geöffnet: Täglich von 7 bis 20 Uhr (sonntags und mittwochs bis 13 Uhr)

    • Essen
    5

    Auspannen am Strand von Mondello

    Sonnenbaden am nächstgelegenen Strand von Palermo

    Am traumhaften Strand von Mondello könnt ihr euch von der Sonne verwöhnen lassen. Der Strand liegt 10 Kilometer nördlich der Altstadt von Palermo. Feinster weißer Sandstrand, das türkisfarbene Wasser des Meeres, das ans Ufer schwappt – da kommt wirklich Karibikfeeling auf.

    Ganz ehrlich, Mondello ist ein fantastischer Ort zum Entspannen, nicht nur wegen des traumhaften Strandes, sondern auch wegen der schönen Lokale. Hier gibt es Strandbars und Restaurants in allen Preisklassen.

    Lage: 10 Kilometer nördlich der Altstadt von Palermo

    • Paare
    • Familien
    • Foto
    • Budget
    6

    Ein absolutes Muss: der Palazzo dei Normanni und die Cappella Palatina

    Besichtigt eine der ältesten königlichen Residenzen Europas

    Der Palazzo dei Normanni und die Cappella Palatina sind 2 historische Sehenswürdigkeiten auf dem höchsten Punkt der Altstadt, nur wenige Gehminuten von der Kathedrale von Palermo entfernt. Der Palazzo dei Normanni, der auch Palazzo Reale (Königspalast) genannt wird, stammt aus dem 9. Jahrhundert, während die Kapelle im ersten Stockwerk des Palastes im 12. Jahrhundert fertiggestellt wurde.

    Besichtigt die Räumlichkeiten dieses imposanten Bauwerks und lasst euch von den Gemälden, Skulpturen und Ornamenten verzaubern, mit denen die Räume reich verziert sind.

    Lage: Direkt beim Stadttor Porta Nuova, 350 Meter von der Kathedrale von Palermo entfernt

    Geöffnet: Montag bis Samstag von 08:15 bis 17:45 Uhr, Sonntag von 08:15 bis 13:00 Uhr

    • Paare
    • Familien
    • Foto
    • Budget
    7

    Zu Fuß auf den Berg Pellegrino

    Genießt den Panoramablick auf Palermo

    5 Kilometer nördlich von der Altstadt von Palermo erhebt sich der Berg Pellegrino. Wenn ihr Lust auf frische Luft und schöne Aussicht habt, wandert auf den Berg hoch oder nehmt den Bus, der euch bequem bis ganz nach oben fährt.

    Der Naturpark Monte Pellegrino ist an Wochenenden ein beliebtes Ausflugsziel für Picknicker und bietet eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt, die umliegenden Berge und das Tyrrhenische Meer. Auf dem Berg befindet sich auch der Wallfahrtsort der heiligen Rosalia, der Schutzpatronin von Palermo.

    Lage: 5 Kilometer nördlich der Altstadt von Palermo

    • Paare
    • Familien
    • Foto
    • Budget
    8

    Fisch essen nahe dem alten Hafen La Cala

    Probiert italienische und sizilianische Speisen in der Altstadt von Palermo

    Fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte finden sich, was kaum überrascht, auf den Speisekarten der meisten Restaurants von Palermo. Geht zum Essen am besten zum alten Hafen La Cala. Hier gibt es ein ausgezeichnetes Angebot an Restaurants, wobei das Ristorante Ottava Nota zu den besten gehört. Es befindet sich in der Via Butera und wird im Guide Michelin geführt. Seine kreative Küche verbindet Tradition und Innovation auf sehr gelungene Weise.

    An der Piazza Marina findet ihr das Garraffo Ristorante Wine Bar. Dieses Restaurant bereitet klassische italienische Gerichte wie Oktopus, Tintenfisch und Schwertfisch zu. Und dann ist da noch das Gagini Social Restaurant in der Via dei Cassari, das auf traditionelle sizilianische Küche spezialisiert ist. Inmitten des geschmackvoll rustikal eingerichteten Restaurants könnt ihr Fisch und Meeresfrüchte sowie hervorragende Weine probieren.

    Lage: Östlich der Altstadt in geringer Entfernung

    • Paare
    • Familien
    • Essen
    9

    Opernhaus Teatro Massimo Vittorio Emanuele

    Besucht das Theater, in dem die Schlussszene von „Der Pate III“ gedreht wurde

    Das Teatro Massimo Vittorio Emanuele (auch einfach Teatro Massimo genannt) ist das prächtige Opernhaus aus dem 19. Jahrhundert, das 800 Meter vom Hafen von Palermo in der Altstadt steht. Das Bauwerk, dessen Stil von römischer und griechischer Architektur inspiriert ist, kann tagsüber zwischen 09:30 und 18 Uhr besichtigt werden. Noch besser: Besucht eine abendliche Opern- oder Ballettaufführung. Wenn ihr das Teatro Massimo besichtigen möchtet, solltet ihr die Führung unbedingt im Voraus buchen, da der Andrang meist groß ist.

    Lage: In der Altstadt, 800 Meter westlich des Hafens von Palermo

    • Paare
    10

    Den Tag in einem Weinlokal nahe dem alten Hafen ausklingen lassen

    Probiert aromatische sizilianische Weine in der Altstadt von Palermo

    Was könnte schöner sein, als einen Abend die aromatischen sizilianischen Weine in der Altstadt von Palermo zu verkosten? Wenn ihr Weinliebhaber seid, kommen euch Namen wie Marsala, Carricante oder Cerasuola di Vittoria vielleicht bekannt vor. Regionale Rot- und Weißweine findet ihr überall in Palermo, aber die folgenden 3 Weinlokale sind besonders beliebt.

    Die Enoteca Picone ist ein uriges sizilianisches Lokal in der Via Guglielmo Marconi. La Nicchia Enoteca ist eine authentische sizilianische Weinbar, in der erstklassige Weine und dazu Wurst- und Käsehäppchen in schlichter Umgebung serviert werden. Sie befindet sich in der Via Principe di Belmonte. Auch die Cana Enoteca in der Via Alloro ist zu empfehlen. Der Besitzer und seine Angestellten beraten euch gerne bei der Wahl des richtigen Weins für euren Geschmack.

    • Paare
    • Essen
    Stephan Audiger | Reiseenthusiast

    Planen Sie Ihre Reise

    Maps